Sternsinger

Jedes Jahr ziehen Anfang Januar die Sternsinger durch die Straßen, um den Segen für das kommende Jahr in Ihre Häuser zu bringen und gleichzeitig für Kinder in Not Geld zu sammeln. Dieses Jahr lautet das Motto „Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“. Repräsentativ für über 100 Hilfsprojekte liegt dieses Jahr der Fokus auf Kindern in der Ukraine, deren Eltern durch fehlende Jobs gezwungen sind im Ausland das Geld für ihre Familie zu verdienen. Dadurch wachsen viele Kinder oft bei Verwandten auf. Mit den Spenden der Sternsinger können Kinder nachmittags betreut und gefördert werden, sodass Alleinerziehende oder die Großeltern entlastet werden.

Doch aus aktuellem Anlass fragt man sich natürlich, wie soll die Aktion dieses Jahr funktionieren? Wir haben uns verschiede Varianten ausgedacht:

Nummer1: In der katholischen Kirche St. Wolfgang in Pfullingen sowie in allen Kirchen in Lichtenstein wird es Anfang Januar sogenannte Sternsingerhaltestellen geben. Das ist eine Ecke in der Kirche oder im Gemeindehaus, wo man sich über das diesjährige Land informieren und sich ein Segenspaket mit Nachhause nehmen kann. An den Gottesdiensten am 3.1 und in Pfullingen am 6.1 werden auch Sternsinger die Gottesdienste besuchen.

Nummer 2: für den ganz kontaktlosen Segen werden wir auch Segenspakete verschicken, die Anmeldung hierzu läuft bis zum 18.12 über das katholische Pfarrbüro (Telefon: 07121 71208; Email: Stwolfgang.pfulliingen@drs.de) und bis 1.1.21 über Familie Gutbrod (für Lichtenstein) (Tel: 07129/5854; E-Mail: tamara.gutbrod@bdkj-rt-zw.de).

Nummer 3: es wird auch eine digitale Sternsinger-Variante geben, wo man sich den Segen der Sternsinger Zuhause in Ruhe anhören und anschauen kann. Den Link dafür gibt es im Laufe des Dezembers auf der Homepage der Seelsorgeeinheit Echaztal.

Nummer 4: Falls sie aus gesundheitlichen Gründen das Haus nicht verlassen können gibt es die Alternative sich für einen Besuch der Sternsinger anzumelden. Da wir aber die Kontakte so weit wie möglich beschränken wollen, melden sie sich bitte nur für einen Besuch an, wenn es wirklich nicht anders geht. Zudem gelten die Daueranmeldungen der letzten Jahre NICHT, sodass sich jeder für einen Besuch anmelden muss. Die Anmeldung erfolgt bis zum 18.12 über das katholische Pfarrbüro in Pfullingen und Lichtenstein und in Lichtenstein zusätzlich auch über das evangelische und bis 1.1.21 über Familie Gutbrod (für Lichtenstein) (Tel: 07129/5854; E-Mail: tamara.gutbrod@bdkj-rt-zw.de).

Gemeinsam schaffen wir das sicher!

Für viele ist die Sternsingeraktion nur im Winter ein Thema, aber dahinter stecken immer mehrere Monate Arbeit. Hiermit wollen wir die Leitungsteams einmal vorstellen:

Wir sind ein bunt durchmischtes Team an Ehrenamtlichen, das stetig wächst und jährlich die Sternsingeraktion plant. Bereits im Herbst starten wir, damit alles glatt läuft, wenn wir im Januar singend den Segen in die Haushalte bringen. Dabei motivieren wir ca. 50 Kinder sich für andere Kinder einzusetzen. Wie die Heiligen Drei Könige aus dem Morgenland ziehen wir los, um den Segen Gottes für das kommende Jahr zu verbreiten. Und mit den mehreren tausend Euro, die wir dabei jedes Jahr sammeln, werden Projekte in der ganzen Welt finanziert, die Kindern die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft bieten.  Falls wir euer Interesse wecken konnten könnt ihr uns über folgende Mailadressen erreichen:

Für das Team aus Pfullingen: sandra.ioannidis@web.de

Für das Team aus Lichtenstein: tamara.gutbrod@bdkj-rt-zw.de