PASTORALVISITATION DOMKAPITULAR MSGR. ANDREAS RIEG – FESTGOTTESDIENST UND BEGEGNUNG

Den Abschluss des diözesanen Prozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten (KiamO)“ in unserer Seelsorgeeinheit Echaztal bildet die Pastoralvisitation, die in der Regel der Dekan vollzieht. Für unsere Kirchengemeinden St. Wolfgang Pfullingen und Hl. Bruder Konrad übernimmt dies der Regens (Leiter) des Rottenburger Priesterseminars, Domkapitular Monsignore Andreas Rieg (55). Nachdem Domkapitular Rieg am 23.01.2019 unsere beiden Kirchengemeinderäte besucht, dort zum KiamO-Entwicklungsplan Pastoral (EPP) würdigend Stellung bezogen und zwei Tage darauf das Pfarr- bzw. Gemeindebüro unter die Lupe genommen hat (Pfarramtsvisitation), feiert er mit der ganzen Seelsorgeeinheit Echaztal am kommenden Sonntag, 03. Februar 2019, um 10 Uhr in Hl. Bruder Konrad Unterhausen die Eucharistie, in der er auch die Predigt hält.

Den Festgottesdienst gestaltet der gemischte Kirchenchor und Instrumentalisten der Württembergischen Philharmonie musikalisch mit. Zur Aufführung kommen Teile aus der Windhaager Messe in C-Dur von Anton Bruckner; Solisten sind: Lisa Katsanis (Sopran), Christina Staneker (Alt), Timo Zawischka (Tenor) u. Jürgen Fritsch (Bass); an der Orgel spielt Manuel Sembritzki (Hohenstein-Eglingen); die Leitung hat Christina Staneker.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird zum Fest der Darstellung des Herrn (Lichtmess: 02. Februar) und zum Gedenktag des heiligen Blasius (03. Februar) der traditionelle Blasiussegen mit zwei gekreuzten Kerzen gespendet, einhergehend mit der Kerzensegnung.

Blasius von Sebaste (Samaria, in der Nähe von Nablus/Zentralpalästina) war dortiger Bischof und erlitt 316 das Martyrium. Blasius zählt zu den sogenannten 14 Nothelfer*innen. Die bekannteste Erzählung berichtet, wie Blasius während seiner Gefangenschaft in einem römischen Gefängnis einem jungen Mann, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte, das Leben rettete. Deshalb gilt der Lichtersegen als Schutz gegen Halskrankheiten und spiegelt das gläubige Vertrauen der Christen auf die Heilszusage Gottes gerade auch für das leibliche Wohlergehen des erlösungsbedürftigen Menschen wieder.

Nach dem Segen ist beim Kirchencafé Begegnung und Gespräch angesagt – eine gute Möglichkeit, mit persönlichen oder auch kirchenpolitischen Anliegen an Domkapitular Rieg heranzutreten als Vertreter des Bischofs und der Kirchenleitung unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Mittlerweile haben beiden Kirchengemeinderäte in der gemeinsamen Sitzung am 23. Januar 2019 bereits die ab 01. April 2019 gültige neue Gottesdienstordnung entschieden, basierend auf den Auswertungsbögen und Rückmeldungen der Gemeindemitglieder und Gäste. Dieser Beschluss wurde umgehend in den Gottesdiensten am 26./27.01.2019 öffentlich bekanntgegeben. An jedem Sonntag wird in jeder Gemeinde ein Gottesdienst gefeiert: 09:00 Uhr und 10:30 Uhr. Am ersten Sonntag im Monat ist der 9-Uhr-Gottesdienst in St. Wolfgang Pfullingen und der 10:30-Uhr-Gottesdienst in Hl. Bruder Konrad Unterhausen; an den anderen Sonntagen wird der Frühgottesdienst in Unterhausen und der Spätgottesdienst in Pfullingen sein. Die Vorabendmesse am Samstag wird es nur noch punktuell geben und ist dann den Mitteilungsorganen “Wolfgangsbote”, Homepage, Amtsblatt, Schaukasten/Pinwand und den Vermeldungen/Abkündigungen zu entnehmen